uns entgeht nichts

 Flagge DE   Flagge GB  Flagge FR

Kontakt

SFT GmbH
Wernher-von-Braun-Str. 14
53501 Grafschaft-Gelsdorf
Germany

Telefon: +49 (0) 2225 - 9226 11
Telefax: +49 (0) 2225 - 9226 52

info @ filtrations-technik.de

 

 

pdficon largeDownload Lieferprogramm
(pdf-Datei, ca. 3,6 MB)

Begriffserklärung

Wählen Sie einen Anfangsbuchstaben um direkt zu dem gesuchten Begriff zu springen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


A

nach oben
Absolute Filterfeinheit Die absolute Filterfeinheit beschreibt die Trenngrenze bzw. Partikelgröße in Mikron, die von einem Filtermedium nahezu vollständig (>99,98%) abgetrennt wird. Bei einer nominalen Filterfeinheit würde das Filtermedium nur einen Teil (z.B. 70%) der Partikel bezogen auf die Trenngrenze zurückhalten. (s. nominale Filterfeinheit)
   
   
   

B

nach oben
Bypass Unter Bypass versteht man den Filtrationsverlust der Filterfläche durch Nadeleinstichlöcher, welche im Trenngrenzbereich von nominal 1-150 µm vorkommen können. Durch die Verwendung von speziellen Bändern (bei monofilen Siebgeweben) oder Vollverschweißung (multifile Nadelfilze) wird dieses Problem nahezu behoben. Bypass könnte auch durch defekte Dichtungen oder durch Beschädigungen des Filtermediums (Risse) auftreten.
   
   
   

C

nach oben
   
   
   

D

nach oben
DOE Filterkerzen Beidseitig offene Filterkerzen - DOE = double open end
   
   
   

E

nach oben
EPDM Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk
   
   
   

F

nach oben
FDA FDA (Food and Drug Administration) ist die Arzneimittelzulassungsbehörde der USA. Sie kontrolliert u.a. die Sicherheit und Wirksamkeit von Human- u. Tierarzneimitteln und Lebensmitteln.
Feststoffgehalt Anteil der Feststoffteilchen in einer Suspension. (s. Suspension)
Filterkuchen Ein Filterkuchen baut sich aus den an der Oberfläche eines Filtermediums zurückgehaltenen Partikel (s. Partikel) auf.
Filtrat Das Filtrat ist die gefilterte Suspension. (s. Suspension)
FPM Fluor Polymer Kautschuk (Viton)
   
   
   

G

nach oben
Geschlossene Filtration Filtration in einem geschlossenen System (Rohr- oder Schlauchsystem), in dem Flüssigkeit auch mittels einer Pumpe befördert werden kann und das Filterelement entsprechend mehr Druck aushalten muss.
   
   
   

H

nach oben
   
   
   

I

nach oben
   
   
   

J

nach oben
   
   
   

K

nach oben
   
   
   

L

nach oben
   
   
   

M

nach oben
Monofilament Ein monofiler Faden besteht ausschließlich aus nur einer Faser. Das Gegenteil von monofil ist multifil. (s. Multifilament)
Multifilament Ein multifiler Faden besteht mindestens aus zwei Fasern. Das Gegenteil von multifil ist monofil. (s. Monofilament)
   
   
   

N

nach oben
Nominale Filterfeinheit Die nominale Filterfeinheit beschreibt die Trenngrenze bzw. Partikelgröße in Mikron, die von einem Filtermedium weitgehend abgetrennt werden soll. Bei einer absoluten Filterfeinheit würde das Filtermedium 100% aller Partikel oberhalb der Trenngrenze zurückhalten.
NBR Nitrile Butadiene Rubber (Buna)
   
   
   

O

nach oben
Offene Filtration Filtration im freien Gefälle, ohne Einsatz von Pumpen.
Offene Siebfläche Als offene Siebfläche wird der prozentuale Anteil aller Maschenöffnungen an der gesamten Siebfläche bezeichnet.
   
   
   

P

nach oben
Partikel Nicht gelöste Feststoffteilchen, die jede beliebige Form aufweisen können.
PTFE Polyetrafourethen (Teflon)
   
   
   

Q

nach oben
   
   
   

R

nach oben
   
   
   

S

nach oben
SOE Filterkerzen Einseitig offene Filterkerze - SOE = single open end
Suspension Eine Suspension ist eine Flüssigkeit, die fein verteilte Feststoffteilchen enthält. Die Suspension ist die zu filtrierende Flüssigkeit.
   
   
   

T

nach oben
Trenngrenze Die Trenngrenze ist die Partikelgröße, die vom Filtermedium zurückgehalen werden soll
Trennschäfe Die Trennschärfe gibt an, wie wirksam ein Filtermedium bezogen auf die angestrebte Trenngrenze (s. Trenngrenze) ist.
   
   
   

U

nach oben
   
   
   

V

nach oben
   
   
   

W

nach oben
   
   
   

X

nach oben
   
   
   

Y

nach oben
   
   
   

Z

nach oben